Alle Beiträge von harenzblog

Seit 2015 aktiv im Mietenvolksentscheid Berlin

Bausektor zu ca. 50% für Klimaerwärmung verantwortlich

Schellnhuber (auf der Tagung): Wenn wir nicht in allen Bereichen und insbesondere bei den Baustoffen umschalten, wird der Planet in 30 Jahren auseinanderfliegen.

Nachhaltigkeit am Bau – Greenwashing oder Fortschritt? Eine Tagung im Rahmen der Ausstellung der Akademie der Künste mit dem Titel „ubainable – stadthaltig“

 Prof. Werner Sobeck (auf dem Video ab Minute 21) zufolge ist der pro Kopf-Einsatz von Baustoffen hierzulande bei 490 to (Schnitt Industrieländer 335 to, weltweit 115 to pro Kopf). Um den 2,6 Neugeborenen/s eine Wohnung unseres Standards bereitzustellen, müssten pro Sekunde 1.300 to aus der Erde gebuddelt und verarbeitet werden. Dies würde die Erderwärmung auf 6 Grad katapultieren. Die „Entwicklungsländer“ verbrauchen nur 60 to pro Kopf, davon 30 to für Hochbau. Um den Unterschied im Einsatz von Baustoffen zwischen Industrieländern und den Dritte-Welt-Ländern für deren 80% der Weltbevölkerung anzugleichen (und entsprechend die Migratiosnbewegungen einzudämmen), müssten 1.700 Mrd. Tonnen Baustoffe eingesetzt werden. Dies entspricht dem Bau einer 30cm dicken Wand rund um den Äquator („Äquatorwand“) in Höhe von 56 km. (für die zus. 2,6 neuen Menschen wäre die Wand 1,8 km hoch.  

Sobeck zufolge haben wir angesichts dieser Situation im Neubau kein Energieproblem, sondern ein Emmisionsproblem 1. beim Einsatz von Baustoffen und damit zugleich 2. ein Problem materialsparendes Bauens. Die Bevorzugung der Energieeinsparung basiert auf den  Grenzen der Thermodynamik und ihrem Effizienzdenken. Sobeck: Daher EnEV abschaffen, Ersatz durch Gesetz mit einem einzigen Satz: Das Emittieren gasförmiger Abfälle in der gebauten Umwelt ist verboten“. Sobeck zufolge (ab 1h 24 Min.) neue Energieeinspar-VO mit 40 Seiten zu erfüllenden Maßnahmen, die vor allem eine Armada von Anwälten beschäftigen (50% aller Prozesse sind Bauprozesse !). S. ist z.B. gegen die Priorisierung von Passivhäusern. Die Lösung müsste lauten: Buid for more with less matrial and less emissions, d.h. konkret:

– mehr klassischer Leichtbau, der kann dazu nur max. zu 50% beitragen.

– abfallminimal Bauen

– mehr nachwachsende Rohstoffe

– Kompensation durch Aufforstung, das kann aber nur in Grenzen dazu beitragen,

– Außerdem Recycling gerechtes Bauen mit Recyclaten, denn der Bausektor steht für 50% – 60% des weltweiten Massen-Abfallaufkommens.

– Dabei gehts nicht nur um Neubau, sondern auch um Umbau des Bestands.  

Fazit: neues Narrativ für leistbare Zukunft, auch für Bauherren, Aufklärung mit klaren und verständlichen Botschaften. Energieeinsparung ist zentral, aber nicht das (weitgehend unterschätzte) Hauptproblem.

=========================================

Studie: AfD-Wähler „leben in besonders unsicherer Zeit“

Allensbach, Gesellschaftsbeschreibungen nach Parteien

Anbei exklusiv die pdf-Fassung der Arbeit von Tobias Kaphegyi zum Alltagsbewusstsein von AfD-Anhänger*innen, gestützt auf eine Erhebung von Allensbach. Auch wenn Kaphegyi bestimmte items (z.B. das Thema meritokratsche Haltungen, s.u. hierzu den Artikel von Renate Köcher von November 2019) zu einseitig gewichtet:  Die Arbeit ist m.E. ein qualitativer Fortschritt in der Rechtspopulismus-Diskussion, weil die zugrundeliegenden Allensbach-Daten besser auf das Alltagsbewusstsein der AfD-Wählerschaft bezogen sind und seine Widersprüchlichkeit deutlicher wird.

Kaphegyi – Besorgte Kommunitaristen oder verunsicherte Nationalliberale

sowie (leider nicht online zugänglich)

Köcher, Was die Wähler bei der SPD vermissen, FAZ 29.1.20

Mietendeckel: Meilenstein der Wohnungspolitik

Der Berliner Mietendeckel ist Thema Nr. 1 in den Berliner Medien und nicht nur in Berlin.  Der Mietenstopp zum Stand 18.6.  ,   die Absenkung  von Mieten über dem  Deckel, der Eingriff in die Verdrängung durch Modernisierung etc. können vllt. in die Geschichte eingehen – wenn denn der Senat sie auch beschließt, was gar nicht sicher ist.    Darum muss die Demo dazu am 3.10. in Berlin ein Erfolg werden.       Aber der Gesetzentwurf enthält auch Schwachpunkte. s. dazu  unten den Artikel in der Berliner Zeitung und das solidarische, aber auch kritische Papier des Mietenvolksentscheids.

 

Paul, Mietendeckel – Nur wenige Berliner könnten die Miete absenken, BLZ 13.9.19
Ini MVE,Stellungnahme Mietendeckel

Kollaps Energiewende: Strompreise Spitze, CO2-Reduktion minimal

plusminus: „Inzwischen hängt Deutschland bei der Energiewende im internationalen Vergleich weit hinterher. Die Strompreise sind fast die höchsten in Europa, die CO2-Belastung hat sich kaum reduziert.“

https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/swr/pm-swr-energiewende-100.html

 

 

 

===================================================

 

Arbeitgeber-Institut: Schuldenbremse lockern

Grundsicherung für Rentner und Grundrente

Der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft Hüther will die Schuldenbremse radikal zugunsten öff. Investitionen umbauen. H. fordert (Zitat): eine „innovations- und wachstumspolitische Öffnung der Schuldenbremse“.

Die SPD mit einem Scholzomat als Bundesfinanzminister ist noch nicht so weit.

https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5580111&s=Verschuldung/

 

———————————————————


Putins mafiöses Herrschaftssystem

Systemkritiker gefoltert und umgebracht mit Gewalt oder Gift, riesige Mio.-Beträge verschoben auf Putins   Privatkonto, Villen in protzendem Luxus und und und. Eine beeindruckende Recherche auf zdf-info über Putins System von Korruption und Unterdrückung, die die schlimmsten Vermutungen bestätigt.

https://www.youtube.com/watch?v=UdI24DBUMj0

————————————————————————————-

Privatschul-Boom treibt die soz. Spaltung voran und spart dem Staat Geld

  • Vervierfachung der Privatschulen in den letzten 20 Jahren
  • an Brennpunkt-Schulen schaffen es halb so viele Schüler  zum Gymnasium wie im Durchschnitt
  • Bildung immer öfter und immer früher zum käuflichen Gut
  • Diese staatlich tolerierte Praxis ist verfassungswidrig, weil das Grundgesetz in Art. 7, Abs. 4  Privatschulen nur zulässt, wenn „eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird.“
  • Staat entzieht sich laut Bildungsforscher Helbig immer mehr seiner Kontrollaufgabe.
  • Dieser Prozess   ist mitverantwortlich für die sich verschärfende Staatskrise.

Monitor-Beitrag in Zusammenarbeit mit Docupy.de

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/bildungssystem-privatschulen-100.html

Saviano: „In Europa herrscht Krieg…, die Jungs sind wie Dschihadisten.“

Robert Saviano schreibt in seinem neuen Roman „Der Clan der Kinder“:  „Keines dieser Kinder schießt, weil es Hunger hat. Sie machen es, um sich zu unterscheiden, um kein Niemand zu sein. In dem Europa, in dem sie aufwachsen, schließen sich die Wege, die zu Arbeit und Wertschätzung führen, immer mehr. Warum haben sie diesen Hunger nach Anerkennung, nach Macht, nach Liebe? Warum machen sie mit 15 schon Kinder? Weil sie wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Sie sind wie die Dschihadisten. Sie suchen einen Sinn, eine Aufgabe, ein Ziel. In Europa schaut man dauernd in Richtung Islam, wenn es um Jugendliche geht, die zur Waffe greifen. Aber das ist falsch. Keiner meiner Jungs war in einer Koranschule. Keiner hat etwas mit Religion am Hut. Aber sie sind die wirkliche Gefahr, der wir uns in Europa stellen müssen. Nicht die „islamistische Bedrohung“.

Saviano, Roberto, Um dir ins Gesicht zu schießen, brauche ich eine Sekunde, BLZ 17.3.18

 

 

 

 

Zukunft Wasserstoff, nicht bei uns

Deutschland verschläft mal wieder eine historische Chance, obwohl führend  in der Grundlagenforschung auf dem Gebiet. Ganz anders Norwegen: Null Abgase, kostenloses Parken, null Mehrwertsteuer, faktische Kaufpreisförderung mit 30.000 Euro. Auch dt. Hersteller sind im Tiefschlaf und machen den Bremser: Toyota mit dem Mirai und jetzt Hyundai mit dem Nexo (käuflich ab diesem Sommer, Reichweite 800km)  bieten Wasserstoffautos auf dem Markt an.   Auch Wasserstoffbusse sind auf dem Markt.  100 Wasserstofftankstellen sind für nä. Jahr, in fünf Jahren 400 prognostiziert.  Die Geschwindigkeit des Infrastruktur-Umbaus wird sich potenzieren.

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/brennstoffzellen-technologie-video-100.html