Putin-Regime: „Kleptokratisches Regime“ mit „aggressivem Nationalismus“

H. Wolf/R. Zelik (DIE LINKE) bringen es auf den Punkt:
Das Putin-Regime nicht „IN ERSTER LINIE“ über USA + NATO erklären, sondern als ein „kleptokratisches Regime“ nach innen UND AUSSEN, in dem sich „Vertreter der alten sowjetischen Elite, sprich: Partei- und Staatsfunktionäre sowie Geheimdienstoffiziere“ und aufstrebende Oligarchen – verknüpft mit einem „aggressiven Nationalismus“ – den „Staat zur Beute machen“.
Sie hätten noch hinzufügen sollen: Die Menschen im Baltikum, in Finnland und Schweden und in der Ukraine und die Demonstrierenden in Belarus sind nicht von NATO und USA verführt, sondern erachten ihre Ansprüche an Entwicklung von Individualität und Zivilisation als nicht umsetzbar im Putin-Regime.

(s.a. die Beiträge auf dieser Seite: „Putinismus: Ent-Ukrainisierung als Ent-Europäisierung“ vom 4. März und „Pate Putin, Günstling best. Mafia- und KGB-Fraktionen, Mitglied des Milliardärenclubs St. Petersburg Connection

https://www.links-bewegt.de/de/article/531.wir-brauchen-einen-neuen-linken-grundkonsens.html

.

.

==================================

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s